Pancakes mit Zitronenbutter

Es war einmal in Berlin… in einem kleinen Café… in bester Begleitung… da hatte ich Pancakes – aber nicht irgendwelche Pancakes – sondern welche der Sorte „zum niederknien gut“.

Was mir daran besonders gefallen hat: sie waren unglaublich fluffig, auf Blaubeersoße und mit Zitronenbutter. Ich meine Z I T R O N E N – BUTTER!

Also solltet ihr die Hauptstadt besuchen, kann ich Euch das Distrikt Coffee nur wärmstens empfehlen. Die Smoothie Bowl und der Kaffee waren auch erste Sahne.

Für alle die nicht gerade zufällig in Berlin zum Frühstück vorbeischauen, kommt nun meine Version der herrlichen Pancakes:

Pancakes

Ihr braucht für 2 (wahrscheinlich würde das Rezept auch für 3 reichen, bei uns blieb allerdings zu zweit kein Krümel übrig)

Achtung: Zitronenbutter muss nochmal kaltgestellt werden. Am besten schon am Vortag zubereiten!

Für die Pancakes:

  • 2 Eier
  • 150g Mehl
  • 1 TL Natron
  • 1 TL Backpulver
  • 250ml Buttermilch
  • 1 Prise Salz
  • 3 EL Zucker
  • etwas Butter zum einfetten

Für die Zitronenbutter:

  • 80g zimmerwarme Butter
  • 1 TL fein abgeriebene Bio-Zitronenschale
  • 1 EL Zitronensaft
  • 1 TL Zucker (oder je nach Geschmack)

Für die Blaubeersoße:

  • 200g Blaubeeren (TK).
  • 1 Pkg Vanillezucker

Dazu:

  • Ahornsirup
  • frische Früchte wie z.B. Himbeeren und Banane
  • ein paar Scheiben Bacon (Frühstücksspeck)

Pancakes

Zitronenbutter: alle Zutaten gut vermischen. Zitronenbutter in Klarsichtfolie einwickeln (wie ein Bonbon) und mind. 1 Stunde kühlstellen.

Blaubeersoße: Blaubeeren und Vanillezucker in einen Topf geben und erwärmen (um die Beeren aufzutauen). Mit dem Zauberstab durchpürieren. Beeren aufkochen und danach durch ein Sieb streichen. Soße kühlstellen oder auch warm zu den Pancakes genießen.

Pancakes: zuerst die Eier trennen. Eigelbe mit Mehl, Natron, Backpulver und Buttermilch verrühren.

Eiweiß mit einer Prise Salz schaumig rühren, dann den Zucker zugeben und steif schlagen. (Die Schüssel muss dazu sehr sauber und fettfrei sein). Das steife Eiweiß vorsichtig mit einem Löffel unter den Teig heben.

Nun den Bacon langsam in einer Pfanne ohne Fett knusprig braten und auf einem Küchentuch abtropfen lassen.

Etwas Butter in einer Pfanne zerlassen und mit einem Pinsel verstreichen. Pro Pancake etwa 2 EL Teig hineingeben (Bei mir passen immer 2-3 Pancakes gleichzeitig in die Pfanne). Bei mittlerer Hitze backen bis die Unterseite goldbraun ist und die Oberseite Blasen wirft. Dann wenden. Wenn die Pancakes von beiden Seiten goldbraun sind, sind sie fertig.

Vor der nächsten Runde empfehle ich die Pfanne kurz mit einem Küchentuch auszuwischen und frische Butter zu schmelzen.

Tipp: die fertigen Pancakes halte ich auf einem warmen Teller im Ofen bei ca. 70° Ober-/Unterhitze warm.

Pancakes auf einem Spiegel von Blaubeersoße servieren. Mit frischen Früchten, Zitronenbutter, Ahornsirup und Bacon servieren.

Pancakes

Advertisements

Ein Gedanke zu “Pancakes mit Zitronenbutter

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s