Möhrenspaghetti mit Feigen

Ein absoluter Trend: Zoodles. Ich habe lange gerätselt… und dann kam die Erleuchtung. Zoodles (Zucchini Noodles) ist nichts anderes als in Spiralen geschälte Zucchini, die als Pastaersatz dienen. Spaghetti aus Zucchini – also kein Weizen, low carb und super gesund. Perfekt um ins Wochenende zu starten. So wanderten die Zoodles ganz oben auf der Wunschliste.

Als ich jedoch durch den Supermarkt schlenderte wurde mein Plan umgeschmissen. Es gab lila und gelbe Möhren (!) ein absoluter Glücksgriff. Ich liebe buntes Gemüse, alte Sorten und Karotten sowieso. Also wurde umdisponiert auf Möhrenspaghetti. Ob man die dann wohl Maghetti nennt?

Hier als Inspiration ein Rezept mit Feigen, Rosinen, Ziegenkäse und Pinienkernen. Man kann die Gemüsepasta aber mit so vielen köstlichen Sachen kombinieren, dass es hier vielleicht gar kein Rezept braucht. Probiert doch mal aus, was Euch am Besten schmeckt.

Für 2 (lieber nicht mit Bärenhunger)

  • 500g (bunte) Möhren
  • 4 Feigen
  • 3 EL Rosinen
  • 2 EL Pinienkerne
  • 70g Ziegengouda (wahlweise z.B. Parmesan)
  • ein paar frische Kräuter nach Wahl (z.B. Majoran oder Thymian)
  • 2 TL Butter
  • 1 EL Olivenöl
  • Salz & Pfeffer

Möhrenspaghetti mit Feigen

Zusätzlich braucht ihr einen Spiralschneider, den ihr z.B. über Amazon kaufen könnt. Ich habe mir den Spiralschneider von Geku gekauft und bin sehr zufrieden damit. Sollte man das Ganze öfters machen, wäre aber ein Gerät mit einer Kurbel (oder gar elektronisch) vermutlich praktischer. Für Einsteiger und Leute die es einfach mal probieren wollen, ist der Spitzer völlig ausreichend.

Natürlich geht es auch ohne! Dann einfach die Möhren in ganz feine Streifen schneiden.

Möhrenspaghetti mit Feigen
statt zu drehen, kann man auch schneiden…

Nun aber zum Rezept:

Möhren schälen und durch durch den Spitzer zu langen Spiralen drehen. Am Besten die dunklen Möhren in eine separate Schüssel drehen.

Feigen waschen und vierteln. Kräuter waschen. Linienkerne in einer Pfanne ohne Fett goldbraun rösten.

Salzwasser zum Kochen bringen und darin die orangenen (hellen) Möhren 1 Minute blanchieren. Abtropfen lassen. Mit den lila (dunklen) Möhren gleich verfahren. Nicht mit den dunklen anfangen, diese färben stark und würden Eure hellen Möhren gleich auch noch lila einfärben.

Butter und Olivenöl in einer Pfanne erhitzen. Rosinen, Feigen, Kräuter zugeben und ca. 3 Minuten abraten. Nun die Möhrenspiralen zugeben und nochmal 5 Minuten weiterbraten.

Die Möhrenspaghetti auf einem Teller anrichten. Mit Pinienkernen und großen Ziegengoudahobeln servieren.

Guten Appetit!

Möhrenspaghetti mit Feigen
Möhrenspaghetti mit Feigen

Möhrenspaghetti mit Feigen

 

 

 

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s